Teamspirit ist wie Medizin gegen Burnout

Wir kennen es alle. Es gibt Momente in denen es uns gut geht, wir fühlen uns wohl. Die Stimmung ist gut. Es scheinen die richtigen Menschen um uns herum zu sein. Wir wünschen uns, dass soll ewig so weiter gehen. Wir nennen es Harmonie. 

Dann kommt ein Störenfried, die Umgebung verdunkelt sich und wir suchen nach einem Ausweg. Das Leben stört und hat immer wieder Herausforderrungen für uns parat, privat und geschäftlich.

Die Basis für Harmonie ist Erfolg. Wir wir den auch immer definieren, nur wir sollten ihn im Team definieren und uns daran messen lassen. Es allen Recht zu machen, des lieben Friedens wegen, geht irgendwann schief. Ungelöste Konflikte bekommen kleine Kinder. Chronische Konflikte sind wie Sand im Getriebe.

Unterschiedliche Generationen vom Baby-Boomer über Generation Y bist zur Generation Z treffen aktuell aufeinander und verstehen sich nicht auf Anhieb. Gleichzeitig schreitet die VUCA-WELT  voran und schafft komplexe Rahmenbedingungen. Wenn ich meiner Umgebung vertraue, also meinem Team, reduziert das die Komplexität. Erfolgreich ist, wer die Menschen empathisch mit auf die Reise nimmt, sie inspiriert Verantwortung zu übernehmen und sie anhält die alltäglichen Probleme & Konflikte zu lösen. Dann fühlen wir uns wohl, es geht uns gut. Sicher gebundene Mitarbeiter sind widerstandsfähiger, ausdauernder und kreativer und lernen schneller. Es entsteht ein „Wir Gefühl“, Stolz und Teamspirit. Wie das geht? 

Hier kann ich weiterschreiben

Schreibe einen Kommentar